Wortsucher

schreib es auf – drück dich aus

5. September 2014
nach Sascha
Keine Kommentare

Willkommen bei Wortsucher.com

Wer hat nicht manchmal das Gefühl einer quälenden Sprachlosigkeit? Situationen in denen wir nach Worten suchen, Formulierungen zu finden versuchen.

Worte, Sätze, Gedanken Ausdruck verleihen bringt uns nach vorne. Auf dieser Seite wollen wir unser stärkstes Instrument einsetzen indem wir in Worte fassen was uns bewegt. Sei es in Gedichten oder Prosa, sei es über Liebe, Gesellschaft oder Politik, sei es humorvoll oder ernst: Wir schreiben es auf und drücken uns aus. Ihr seid aufgerufen mitzumachen. Auch unser Youtube Kanal bietet euch die Möglichkeit eure gefundenen Worte zu präsentieren (Poesie Clips).

Alle Texte sind willkommen, solange sie nicht pornografisch, beleidigend oder rassistisch sind.

Unsere geplanten Kategorien sind: Lyrik, Prosa, Gesellschaft, Humor/Satire, Cartoons, Politik, Kunst, Musik, Poesie Clips, sowie weitere Themen auf die wir uns freuen.

Findet eure Worte und lasst sie hier zum Leben erwachen. Unter Kontakt könnt Ihr eure Texte einreichen. Wir freuen uns darauf.

Bitte besucht auch die Rubrik „Autoren“ (rechts oben) für mehr Informationen über die Verfasser unserer Beiträge.

(Falls euch die Cartoons zu klein sind: zum Vergrößern bitte anklicken)

Teilen:

4. Juni 2017
nach Sascha
Keine Kommentare

Abschied

Abschied

wie die bittere Neige
beim letzten Schluck
eines edlen Weins

wie der kalte Wind
am düsteren Abend
eines schönen Tages

wie der liebe Gruß
im endenden Anhang
eines gefühlvollen Briefs

wie der fallende Vorhang
im grandiosen Finale
eines Theaterstücks

Abschied

Sascha A. Wanke

Teilen:

22. April 2017
nach Sascha
Keine Kommentare

Der Moment

Wir hatten einen Moment.
Du versuchtest entschlossen
meine Aufmerksamkeit
in deine Bahn zu lenken.

In diesem Moment
wandte mein Blick sich ab
und ignorierte stolz
deine Bemühungen.

Ein falscher Moment
verdarb was uns verband
und deckte wieder auf
was uns trennte.

So wurde dieser Moment
zum Finale unserer Liebe
und versenkte das Boot
mit nur einem Treffer.

 

Sascha A. Wanke

Teilen:

22. Februar 2017
nach Sascha
Keine Kommentare

Die Ballade vom deutschen Hagen

Am Abend ist es wieder Zeit
für Stammtisch und Gemütlichkeit.
Bauer Hagen kippt den Korn ganz lässig,
während er dümmlich und gehässig
seine Weltsicht ungefragt vom Stapel lässt
und sich dabei ins enge Höschen nässt.
„Den Asylanten auf die Köppe klopfen!“
In der Hand ein Glas mit Hopfen,
„Die Petry hat’s gesagt, die Storch doch auch:
aus der warmen Flinte quillt bald Rauch!
Schießen muss man auf das Pack.
Steckt sie alle in einen Sack,
schmeißt sie zurück ins Meer.
Da kommen sie schließlich her.“

Lauter Applaus von den Nachbartischen
während sich Promille in die Blutbahn mischen.
Da spürt der deutsche Hagen
ein lautes Glucksen in seinem Magen.
Der Alkohol lässt ihn lauthals lallen
und unsanft von seinem Stühlchen fallen.

Herbeigerufen, auf die Schnelle
erscheint der Notarzt für alle Fälle.
Er heißt Ali, der Sanitäter,
er packt Hagen, und dann geht er,
mit dem Bauern auf der Trage
und der interessanten Frage:
Hätte der Bauer den Ali erschossen,
wäre vorher nicht das Bier geflossen?

Dank Ali wird der Hagen alt,
und das lässt ihn völlig kalt.
Denn es ist bald wieder Zeit,
für Stammtisch und Gemütlichkeit.

 

Sascha A. Wanke

Teilen:

24. Dezember 2016
nach Sascha
Keine Kommentare

Ungeküsst

Sind wir wieder an diesem Punkt,
wo wir und gegenüberstehen
und du nichts mehr zu sagen hast?

Sind wir wieder dort angelangt,
wartend an dem dunklen Scheideweg
und du nicht mehr weitergehen willst?

Sind wir wieder in diesem Moment,
in dem du dich von mir abwendest
und mich ungeküsst stehen lässt?

 

 

Sascha A. Wanke

Teilen:

20. November 2016
nach Sascha
Keine Kommentare

Schluss

Es muss endlich Schluss sein
mit Rattenfängerei und Lügen.
Schluss mit verbalen Schlägen
auf die Rücken der Schwächsten.
Schluss mit Gebrüll auf Marktplätzen,
der Proklamation des ewig Gestrigen.
Schluss mit dem Wegschauen,
steigender Ignoranz und Verachtung.
Schluss mit dem Abwiegeln
des offensichtlich um sich Greifenden.
Schluss mit einfachen Antworten
auf komplizierte und schwierige Fragen.
Schluss mit Verachtung und Hass,
Drohungen und Verschwörungstheorien.
Es muss endlich Schluss sein.

 

Sascha A. Wanke

Teilen:

19. August 2016
nach Sascha
Keine Kommentare

Killing Game

Killing Game

Hintergrund: Haugrund (Jochen Schaudig) wurde im August 2016 auf Facebook gesperrt. Es sind inhaltliche Gründe, die von einem bzw. mehreren Usern bei der Meldung von einzelnen Posts angegeben wurden. Diese(r) User nutzen Facebook, um alle Inhalte zu melden, die nicht ihrer politischen Meinung entsprechen oder einfach um des Meldens Willen. Wortsucher.com setzt sich für Meinungsfreiheit auch in Facebook ein und ist strikt gegen Zensur. Bei Haugrund handelt es sich nicht um „Hass-Postings“. Es steht die Satire im Vordergrund. Es muss möglich sein auf bissige und humoristische Art auf Missstände aufmerksam zu machen.

Teilen: